03. März 2021

Architektur studieren

Wie kann ich Architektur studieren? Was erwartet mich im Architektur-Studium? Alle Infos rund um Studienablauf, Inhalte und Voraussetzungen.

Spektakuläre Bauwerke wie die Elbphilharmonie, der Burj Khalifa oder das nachhaltig gebaute Tiny House faszinieren dich? Du bist kreativ und arbeitest gerne mit Zahlen? Im Architektur Studium kannst du beides miteinander verbinden. Vom Entwurf über das Baumanagement, die Baukonstruktion und Statik bis zur Bauphysik lernst du das breite Aufgabenspektrum der Architektur kennen.

Studienablauf und Inhalte

Das Studium der Architektur basiert vor allem auf der Kunst des Entwerfens. Das Besondere daran ist die Kombination aus Design und Ingenieurwissenschaften. Studierende können, je nach Hochschule, oft schon in den ersten Semestern eigene fiktive Bauprojekte konstruieren.

Neben der technischen und künstlerischen Inhalten, beschäftigt sich das Architektur-Studium auch mit der wirtschaftlichen und ökologischen Planung von Bauwerken und der Gestaltung von Innenräumen, Städtebau, nachhaltigen Aspekten des Bauens sowie der Instandhaltung und Sanierung von Gebäuden oder Baudenkmälern. 

Eine Besonderheit stellt die Bachelorarbeit des Architektur-Studiums dar. Diese besteht nicht nur aus Worten und Theorien, sondern wird meist um ein anwendungsbezogenes Modell ergänzt. Nach dem erfolgreich abgeschlossenen Bachelorstudium empfiehlt es sich, ein Masterstudium anzuschließen. Du vertiefst darin die Grundlagen und spezialisierst dich auf einen Fachbereich, wie z.B. Innenarchitektur, Stadt- und Regionalplanung, Green Building, Landschaftsplanung oder Architektur und Umwelt.Im Anschluss und mit dem Masterabschluss in der Tasche darfst du dann als zugelassener Architekt arbeiten.

Grundlagenfächer:

Zu den gängigen Modulen im Architektur-Studium zählen:

  • Baugeschichte (Europäische Baugeschichte von der Antike bis heute)
  • Architekturgeschichte (Geschichte und Theorie der Architektur und des Städtebaus im Kontext der Kulturgeschichte)
  • Architekturzeichnen (Freie und architektonisch-technische Darstellung)
  • Elementares Formen (Freies plastisches Gestalten von Bauprojekten)
  • Bauphysik und Haustechnik (Umgang mit Schall, Wärme und Feuchtigkeit)
  • Baustoffkunde (Herstellung, Eigenschaften und Anwendung von Baustoffen)
  • Tragswerkslehre (Statische Systeme, Tragverhalten und entsprechende Berechnungsmodelle)
  • Bauberiebslehre und Baumanagement
  • Baustatik und Baukonstruktion (die Bemessung von Bauprojekten)
  • Baurecht
  • Entwerfen (das architektonische Konstruieren mitsamt ihrer Anwendung, Elemente und Methoden)
  • Technische Gebäudeausrüstung (Systeme und Integration für ein ressourcenschonendes Bauen)
  • Darstellung und Gestaltung (Elementares Formen, Architekturzeichnen, CAD)
  • Landschaftsplanung
  • Städtebau
  • Innenarchitektur

Wo kann ich Architektur studieren?

Du kannst Architektur an vielen Universitäten und Hochschulen studieren. Das Studium wird abhängig von der Hochschulstruktur mit unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten. So liegt der Fokus das Architektur-Studiums an staatlichen Universitäten eher auf der Theorie. An Fachhochschulen wird stattdessen der praxisorientierte Bereich des Entwerfens sowie der Konstruktion intensiver behandelt. An Kunsthochschulen wird der Studiengang ebenfalls angeboten - hier liegt der Schwerpunkt in der künstlerischen Auseinandersetzung.

Wie erfülle ich die Zulassungsvoraussetzungen für Architektur?

Grundsätzlich solltest du kreativ sein und ein Talent im Zeichnen und Skizzieren haben. Ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen und ein technisches und naturwissenschaftliches Grundverständnis sind ebenfalls von Vorteil. Letztendlich solltest du eine gute Portion Geduld mitbringen, wenn es um die Zeit vom ersten Entwurf bis zur finalen Umsetzung geht. Dieser Prozess kann sehr lange dauern und zäh sein. Für das Gefühl am Ende ein reales Bauwerk geschaffen zu haben, ist die Belohnung eines jeden Architekten.

Da viele Abiturienten mit dem Gedanken spielen, Architektur zu studieren, sind die Zulassungsvoraussetzungen strenger. Das Abitur bzw. die Fachhochschulreife ist im Normalfall verpflichtend. Oft werden darüber hinaus weitere Qualifikationen verlangt. So erwarten einige Universitäten absolvierte Praktika, den Nachweis über den bestandenen Architektentest oder eine Mappe mit eigenen Arbeiten. Diese Mappe mit ersten Arbeitsergebnissen besteht meistens aus 10-30 zweidimensionalen Entwürfen (also Zeichnungen, Bilder, Grafiken, Dokumentationsfotos oder Sketchbooks). Jede Universität und Hochschule hat hier ihre eigenen Regeln und Bedingungen. Schau auf der Website deiner Wunschhochschule oder frage direkt beim Studierendenservice nach. Daraufhin solltest du genau auf die gewünschten Dateiformate und Themenschwerpunkte achten, um deine perfekte Arbeitsmappe abzugeben. 

Wie dir Toni Knows helfen kann

Dich interessiert das Architektur-Studium, aber du bist dir unsicher, ob das Fach und die Inhalte wirklich zu dir passt? Das können wir gut verstehen. Aus diesem Grund haben wir den Toni Knows Studienwahltest entwickelt. In 4 Tests erfährst du mehr über dich, deine Stärken und Schwächen und welche Studiengänge zu dir und deiner Persönlichkeit passt. Dein Endergebnis besteht aus 20 Seiten Analyse mit klaren Tipps und Empfehlungen für deinen perfekten Start in dein Traumstudium- Starte noch heute und du bekommst deinen ersten Persönlichkeitstest geschenkt. Hier kommst du direkt zum Test. 

Es gibt so viele Möglichkeiten – woher weiß ich, dass ich das richtige wähle?

Heutzutage stehen SchülerInnen viel mehr Optionen offen als früher. Das bietet riesige Chancen. Bedeutet aber gleichzeitig auch, dass alle Optionen abgewogen werden müssen …

Video abspielen
close video icon