Blog

21. Juni 2021

Passt Jura zu mir? Der Toni Knows Schnell-Check

Mit unserer Checkliste findest du in weniger als 5 Minuten heraus, ob ein Jura-Studium zu dir passen könnte.

Das Jura-Studium in drei Sätzen
 

  • Jura (lateinisch für „die Rechte“) steht für das Studium der Rechtswissenschaft. 
  • Rechtswissenschaft ist das drittbeliebteste Studienfach in Deutschland.
  • Das Studium vermittelt in Vorlesungen und Seminaren die Grundlagen in den drei Kerngebieten des Rechts: Zivilrecht, Strafrecht, Öffentliches Recht. 


Ein Jura-Studium passt zu dir, …
 

… wenn du die folgenden Eigenschaften und Vorkenntnisse mitbringst:

  • Du interessierst dich für Themen, die in den Gesetzen verankert sind, zum Beispiel Politik, Wirtschaft und Philosophie.
  • Du bist ein analytischer Mensch und hast Lust auf die „Detektivarbeit“ eines Juristen.
  • Du kannst dich gut konzentrieren, liest gerne und formulierst Texte präzise.
  • Du bist äußerst belastbar und stressresistent (vor allem bei den beiden Staatsexamen ist das essenziell).
  • Du hast einen großen Ehrgeiz und gibst nicht so schnell auf – man braucht einen langen Atem für das Jura-Studium.
  • Du bist gut in Mathe (denn dafür braucht man logisches Denken, was auch in der Rechtswissenschaft elementar ist).


… wenn diese typischen Jura-Kurse und -Unterthemen für dich interessant klingen:

Grundlagen:

  • Zivilrecht
  • Strafrecht
  • Öffentliches Recht
  • Rechtsgeschichte
  • Rechtssoziologie
  • Rechtsphilosophie
  • Methodenlehre

Mögliche Schwerpunkte:

  • Handelsrecht
  • Arbeits- und Sozialrecht
  • Erbrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Familienrecht
  • Medienrecht
  • Strafrecht mit Blick auf die unterschiedlichen Delikte
  • Verwaltungsrecht
  • Europarecht
     

… wenn du später in einem dieser Bereiche arbeiten möchtest:

Klassische Berufe:

  • Rechtsanwalt*anwältin
  • Staatsanwalt*anwältin
  • Richter*in
  • Notar*in
  • Unternehmensjurist*in / Legal Counsel

Alternativen:

  • Juristische*r Lektor*in
  • Rechtsjournalist*in
  • Repetitor*in
  • Jurist*in in der Entwicklungshilfe
  • Geschäftsführung
  • Mediation
  • Referent*in
  • Ombudsmann*Ombudsfrau
  • Legal Project Manager*in
  • Rechtspsychologie
     

… wenn du diese formalen Zugangsvoraussetzungen erfüllst:

  • Du hast Abitur (an Hochschulen mit NC für Jura liegt dieser meist im Einserbereich – es gibt aber auch Universitäten, an denen du in der Regel ohne einen hohen Abischnitt angenommen wirst, zum Beispiel in Augsburg oder Bielefeld).


Es ist vor einem Jura-Studium gut zu wissen, dass …
 

  • es nicht nur darum geht, trockene Gesetzestexte zu lesen – im Mittelpunkt steht vielmehr, das Gesetz auf unser alltägliches Leben anzuwenden.
  • das Jura-Studium ziemlich lange dauert, vor allem im Vergleich zu anderen Fächern.
  • bei Jura die Abschlussnote sehr stark ins Gewicht fällt in Bezug auf deine künftigen Joboptionen – es ist also essenziell, dass du dich darauf extrem gut vorbereitest.

 

Unsere Checkliste sagt ja, aber du willst dir zu 100 Prozent sicher sein, ob Wirtschaftspsychologie zu dir passt? Dann finde es jetzt mit dem Toni Knows Studienwahltest heraus – für nur 19,90 Euro. Einfach einen neuen Account erstellen und schon kann es losgehen.

Es gibt so viele Möglichkeiten – woher weiß ich, dass ich das richtige wähle?

Heutzutage stehen SchülerInnen viel mehr Optionen offen als früher. Das bietet riesige Chancen. Bedeutet aber gleichzeitig auch, dass alle Optionen abgewogen werden müssen …

Video abspielen
close video icon